top of page

MUT - TOUR: Mehr Offenheit für Depression

Aktualisiert: 25. Aug. 2022

Gestern bin ich am Uniplatz in Fulda mutigen Menschen begegnet und hatte einen informativen Austausch mit den Teilnehmenden der Mut - Tour.


Depression. Psychische Erkrankung.


Es kann jeden treffen… Dich und auch mich.


Im Kern unseres Gespräches ging es darum, warum der Mensch sich „versteckt“ bzw. glaubt sich schämen zu müssen, wenn er merkt, dass er nicht mehr so funktioniert, wie es erwartet wird.

Sich lustlos fühlt, negative Zukunftsgedanken hat, die Begeisterungsfähigkeit abhanden gekommen ist, Libidoverlust und vielleicht dazu noch schlecht schläft…und der Kreislauf geht am nächsten Morgen weiter. Morgens nach dem Aufstehen weiß er nicht, wie er die Anforderungen des Alltags schaffen soll.


Depression ist eine Erkrankung, genauso wie eine Lungenentzündung oder ein gebrochenes Bein.


Mit diesem Beitrag möchte ich DICH ermutigen, genauso offen mit dem Thema umzugehen wie mit einer körperlichen Erkrankung.


Wenn Du nicht betroffen bist:

…ist es umso wichtiger präventiv Gesundheitsvorsorge zu treffen. Dafür eignet sich z.B. das Encouraging Training Schoenaker Konzept oder hin und wieder eine Supervision mit einem Fachmann/frau (so wie z.B. ich eine bin).


Wenn du betroffen bist:

…hab den Mut und sprich mit jemanden über deine Sorgen und Ängste. Hole Dir Hilfe bei Ärzten, Therapeuten, Heilpraktikern, Beratungsstellen.

Denn MUT TUT GUT.


Sei mutig und leiste Du Deinen Beitrag, damit das Thema Depression bzw. psychische Erkrankung im Allgemeinen die gleiche Beachtung bekommt wie eine körperliche Erkrankung. Damit hilfst Du betroffenen Menschen.







42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page